Pflegedienstleistung: Mobilität

Unser Ziel ist u. a. die Förderung der Beweglichkeit in der häuslichen Umgebung. Dazu gehört auch die Förderung einer sicheren Umgebung durch eine regelmäßige Überprüfung des Wohnumfeldes in Bezug auf erforderliche Veränderungen (z.B.: Haltegriffe) und eine gezielte Beobachtung des Pflegebedürftigen in seiner Umgebung zur Beseitigung und Minimierung des Sturzrisikos. Unter dem Sicherheitsaspekt ist ggf. eine Beratung über Vorkehrungen für Notfälle und ihren Einsatz (z.B.: Notrufsysteme, Schlüsseldepot) erforderlich. Die Anwendung angemessener Hilfsmittel erleichtert den Umgang mit Bewegungsdefiziten und ermöglicht unseren Mitarbeitern eine rückenschonende Arbeitsweise. Beim Aufstehen und Zubettgehen werden Schlafgewohnheiten, Ruhebedürfnisse und evtl. Störungen angemessen berücksichtigt.

Das gewohnte Bett ist entsprechend den Bedürfnissen des Pflegebedürftigen so lange wie möglich zu erhalten. Wir werden die Angehörigen auf fachgerechte und schlafstörungsarme Lagerungen hinweisen.

Die Leistungen im Bereich Mobilität umfassen:

  • das Aufstehen und Zubettgehen, sowie das Betten und Lagern
  • das Gehen-, Stehen-, Treppensteigen
  • das Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung
  • das An- und Auskleiden